Montag, 5. November 2012

Heut zeig ich Euch

noch den kleinen Stern und die Karte die ich noch bei Silvia gebastelt habe. Gestern hab ich das schöne Wetter ausgenützt, wir waren spazieren haben uns etwas leckeres am Tillymarkt gekauft und danach ordentlich Brotzeit gemacht.
Handarbeit und PC mal einen ganzen Tag nicht angeschaut. Aber heute nehm ich mir mal wieder für Euch Zeit und geh jetzt auf eine Blogrunde.


Ich hoffe, Euch gefallen meine kleinen Basteleien.
Ich wünsch Euch eine schöne Woche.
Liebe Grüße von Irmi

Kommentare:

  1. liebe Irmi
    recht hast du, die Sonnentage im Herbst sind so herrlich, die muss man genießen :-)
    liebe Grüße SilviA

    AntwortenLöschen
  2. Sehr schöne Werke hast du gebastelt.

    Viel Spaß auf der Blogrunde!

    Viele Grüße
    Gabi

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Irmi,
    deine Basteleien gefallen mir wie immer sehr gut.
    Du hast sicher viel Kraft getankt, um fleißig weiter zu werkeln, - viel, viel Spaß dabei!!!
    GglG Anneliese

    AntwortenLöschen
  4. huhu liebe irmi, ich glaub, bei silvia hab ich dich emsig werkeln sehen....beides ist dir wundervoll gelungen...
    schönen abend noch...
    liebgrüssle
    ruth..chen;-))

    AntwortenLöschen
  5. wunderschöne Projekte sind auf eurem gemeinsamen Basteltag entstanden!

    LG Regina

    AntwortenLöschen
  6. und ob mir diese Bastelei gefällt! Sogar sehr gut
    LG
    Elma

    AntwortenLöschen
  7. Servus Irmerl,

    der Stern ist sehr hübsch und Deine Schiebekarte ist Dir auch gut gelungen !!

    Recht hast ghabt und warst spazieren und ein bisserl shoppen, das tut immer gut !!

    Herzliche Grüße Renate

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Irmi,

    die Karte und der Stern sind wieder sehr schön geworden. Wie schön, dass ihr noch einmal einen schönen Herbsttag hattet. Bei uns war es ehr bescheiden und es hat fast nur geregnet.

    Liebe Grüße
    Irmgard

    AntwortenLöschen
  9. Moin Irmi,
    sehr schöne Basteleien sind das. Und klar muss man das schöne Wetter ausnutzen. Erst Recht zu dieser Jahreszeit, wo es doch zu wenig davon gibt.
    Liebe Grüße Heidi

    AntwortenLöschen